titel

Fahrzeug: PtL 2/2 „4515“

Baureihe: bay. PtL 2/2 / 98.3

bayerische Lokalbahnlok

Die Lokomotive PtL 2/2 „4515“ wurde von der Königlich Bayerischen Staatsbahn im Jahre 1908 in Dienst gestellt. Die Baureihe wurde als leichte und sehr kompakte Heißdampflokomotive für den Betrieb auf Lokalbahnen beschafft.

Technische Daten der Baureihe bay. PtL 2/2 / 98.3

Gattung PtL 2/2
Erstes Baujahr 1908
Achsanordnung/Bauart B h2t
Treibraddurchmesser 1.006 mm
Höchstgeschwindigkeit 50 km/h
Länge über Puffer 7.004 m
Leistung 155 kW
Dienstmasse 22,7 t
Antrieb Treibstange
Kesselüberdruck 12 kp/qcm
Rostfläche 0,60 qm
Verdampfungsheizfl. 28,72 qm
Überhitzerheizfläche. 7,59 qm
Zylinderdurchmesser. 320 mm
Kolbenhub. 400 mm
Gattung PtL 2/2

Aufgrund des besonderen Aussehens des geschlossenen Führerstandes bekam die Baureihe in Bayern den Spitznamen „Glaskastl“.
Unsere Lokomotive gehört der zwischen 1908 und 1914 beschafften zweiten Bauserie an. Seit dem Jahr 1925 bereits gehört sie dem Verkehrsmuseum Nürnberg. Schon damals wollte man die Funktionsweise einer Dampflok anschaulich erläutern und hat die Lokomotive zur Hälfte aufgeschnitten, so dass wesentliche Baugruppen wie Kessel, Feuerbüchse und Zylinder im Schnitt zu sehen sind. Bei dem Großbrand am 17. Oktober 2005 in Nürnberg-Gostenhof wurde der Torso stark beschädigt. Im Standort Koblenz wurde er äußerlich aufgearbeitet und dient heute wieder als Studienobjekt.

Lebenslauf des Fahrzeugs PtL 2/2 „4515“

Hersteller Krauss & Co
Fabrik-Nr. 5897/1908
Indienststellung 1908
Beheimatung unbekannt
Bezeichnungen PtL 2/2 „4515“
Ausmusterung 1925
Bemerkungen Lok in Längsrichtung aufgeschnitten
Eigentümer DB Museum, Standort Koblenz

« Zurück