titel

Fahrzeug: 82 008

Baureihe: 82 / 082

Güterzugtenderlokomotive

Die Baureihe 82 der Deutschen Bundesbahn war eine für den Rangier- und Streckendienst vorgesehene Güterzugtenderlokomotive. Sie wurde als erste Neubaulokgattung der DB zwischen 1950 und 1951 von den Unternehmen Krupp und Henschel und gefertigt.

Technische Daten der Baureihe 82 / 082

Gattung Gt 55.18
Erstes Baujahr 1950
Achsanordnung/Bauart E h2t
Treibraddurchmesser 1.400 mm
Höchstgeschwindigkeit 70 km/h
Länge über Puffer 14.080 mm
Leistung 949 kW
Dienstmasse 91,8 t
Antrieb Treibstange mit Heusinger-Steuerung
Kesselüberdruck 14 bar
Rostfläche 2,39 qm
Verdampfungsheizfl. 122,21 qm
Zylinderdurchmesser. 600 mm
Kolbenhub. 660 mm
Gattung Gt 55.18

Bei der Konstruktion versuchte man eine gleichermaßen gut für den Rangier- wie Streckendienst geeignete Maschine zu schaffen. Nach dem bisherigen Stand der Technik widersprachen die für beide Dienste maßgeblichen Konstruktionskonzepte einer gleichwertigen Eignung für beide Dienstbereiche. Dieser Widerspruch sollte durch einen Kessel moderner Bauart und die besondere Laufwerkskonstruktion beseitigt werden.
Um ohne die für eine reine Rangierlokomotive überflüssigen Laufradsätze die für den Streckendienst auch bei höheren Geschwindigkeiten notwendigen sicheren, ruhigen und gleisschonenden Laufeigenschaften zu erhalten, entschied man sich nach Vorversuchen mit einer umgerüsteten preußischen T 16.1 dazu, das jeweils äußere Kuppelradsatzpaar zu einem Beugniot-Lenkgestell zu vereinigen.
Die beiden letzten Exemplare der Baureihe wurden zum Einsatz auf Steilstrecken überdies mit Riggenbach-Gegendruckbremse ausgestattet.
Fast alle Lokomotiven dieser Baureihe wurden nach Einsatzende verschrottet, lediglich die 82 008 stellte man 1974 als Denkmal am Bahnhof Lingen (Ems) auf, und so gelangte sie in den Bestand des DB Museums. Nach mehreren Standortwechseln in Lingen wurde sie im Jahr 2003 nach Neumünster überführt, wo sie die folgenden Jahre von den Rendsburger Eisenbahnfreunden gepflegt wurde.

Lebenslauf des Fahrzeugs 82 008

Hersteller Krupp
Fabrik-Nr. 2884/1950
Indienststellung 06.01.1951
Beheimatung Hamm (Westf), Hamburg-Wilhelmsburg, Emden, Freudenstadt, Altenkirchen, Koblenz-Mosel
Bezeichnungen 1951-1967: 82 008
1968-1971: 082 008-4
Ausmusterung 18.04.1972
Bemerkungen Die Lokomotive ist vom 22.05.1966 bis zu ihrer Ausmusterung am 11.11.1971 im Bw Koblenz-Mosel stationiert gewesen.
Eigentümer DB Museum, Standort Koblenz

« Zurück