titel

Seite 1 von 2 Ergebnisse 1 - 10 von 13

Sortieren nach: Fahrzeug Baureihe

Gedeckter, großräumiger Schiebewandwagen


Fahrzeug: 21 80 2473 339-4
Gattung/Bauart: Hbillns 302
Zwischen den Jahren 1978 und 1982 beschafft die Deutsche Bundebahn 1.196 Schiebewandwagen, welche als Hbis-tt 302 bezeichnet werden. Zwischen 1987 und 1992 wurden fast alle Hbis-tt 302 in Hbillns 302 umgezeichnet.

Gedeckter, großräumiger Schiebewandwagen


Fahrzeug: 01 80 2254 416-9
Gattung/Bauart: Hbis-ww 299
Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um einen gedeckten Wagen in Sonderbauart der Gattung H mit zwei Achsen, einer Lastgrenze bis 25t und ohne Trennwandsystem.
Weiterlesen...

Zweichsiger Flachwagen mit Rungen


Fahrzeug: 21 80 3347 060-8
Gattung/Bauart: Kbs 442
Diese Flachwagen mit Rungen entsprachen den Vereinheitlichungsmerkmalen des 1. UIC-Standard-Flachwagens. Sie wurden als Rlmms(o)-58 ab 1958 in Dienst gestellt und wurden später in Kls oder Kb(g)s 442 umgezerichnet.

Zweiachsiger Flachwagen mit Rungen


Fahrzeug: 21 80 3347 513-6
Gattung/Bauart: Kbs 444
Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um einen Flachwagen der Gattung K mit zwei Radsätzen, Seiten- und Stirnwandklappen sowie Seiten- und Stirnwandrungen. Der maximale Rungenabstand beträgt 1800 mm.
Das DB Museum Koblenz verwendet dieses Fahrzeug als Lagerstätte für Kohle.

Autotransportwagen


Fahrzeug: 25 80 4366 772-8
Gattung/Bauart: Laaeks 553
Diese fest zusammengekuppelte Wagen-Einheit diente dem Transport von Kraftfahrzeugen. Im internationalen Zusammenhang hatte die Deutsche Bundesbahn sich für eine festgekuppelte Doppeleinheit von identischen zwei-achsigen Wagen einfacher Bauart, RIV-fähig und lauftechnisch für 120 km/h zugelassen, entschieden.

Offener Güterzugwagen, Kriegsbauart


Fahrzeug: 12 345 Villach
Gattung/Bauart: Ommr 33
Dieser offen Güterwagen gehörte zur geschweißten Bauart. Das Untergestell entstammte dem Omm-Wagen des Gattungsbezirks Linz.
Das Fahrzeug ist mit einer fiktiven Wagennummer beschriftet.

Güter-/Reisezugzug-Gepäckwagen


Fahrzeug: 75 80 9211 002-5
Gattung/Bauart: Pwg
Von der Deutschen Reichsbahn der DDR sind ab dem Jahr 1956 diese Güterzug-Gepäckwagen als Bahndienstwagen des Binnenverkehrs gebaut worden. Ein Teil der Wagen wurde auch als Reisezug-Gepäckwagen mit dem Gattungszeichen Daa genutzt.

Güterzug-Personalwagen


Fahrzeug: 130 922 Hannover
Gattung/Bauart: Pwg pr14
Dieser preußische Güterzuggepäckwagen ist der am häufigsten gebaute Pwg der deutschen Eisenbahnen. Er wurde sowohl mit, als auch ohne hochliegendem Zugführerabteil mit Oberlichtaufbau gebaut. Zusätzlich war noch ein Raum mit Schaffnerplätzen, eine Toilette und ein begrenzt angelegter Dienst- bzw. Laderaum vorhanden.

Zweiachsiger Schienenwagen


Fahrzeug: 80 001 Augsburg
Gattung/Bauart: Sm 24
Zwischen den Jahren 1927 und 1937 wurden 195 Sm-Wagen der Austauschbauart von den verschiedensten Herstellern an die Deutsche Reichsbahn Gesellschaft geliefert. Die Wagen des Gattungsbezirkes Augsburg wurden bei der Deutschen Bundesbahn in Sm 24 umgezeichnet.

Zweiachsiger Wagen mit Schiebedach und -wänden


Fahrzeug: 21 80 0715 152-3
Gattung/Bauart: Tbis 869
Nach den kurzen Schiebedach- /Schiebewandwagen Kmmgks 58 beschafft die Deutsche Bundesbahn Wagen mit identischen Konstruktionsmermalen, jedoch mit einer Ladelänge von 12,74 Meter. Als Folgebauart des Klmmgks 66 (Tbis 870) weist dieser Wagen als einzige wesentliche Unterscheidung die Vorbereitung auf den Einbau einer automatischen Kupplung auf.

Seite 1 von 2 Ergebnisse 1 - 10 von 13