titel

Fahrzeug: WLAB4ümg „DSG 33233“

Gattung/Bauart: WLABmh 174

Schlafwagen 1. und 2. Klasse

Dieser Schlafwagen vom Typ „Universal“ wurde von der „Deutschen Schlaf- und Speisewagen-Gesellschaft“ (DSG) im nationalen und internationalen Verkehr eingesetzt.

Technische Daten der Gattung/Bauart WLABmh 174

Gattung/Bauart WLABmh
Bauart 174.0
Erstes Baujahr 1959
Länge über Puffer 26.400 mm
Dienstmasse 50,0 t
Anzahl Aborte 2
Anzahl Abteile 11
Anzahl Plätze 1. Kl 23
Anzahl Plätze 2. Kl 33
Übergangsart Gummiwulst
Beleuchtungsart Leuchtstofflampen
Kupplungsart Schraubenkupplung
Bremse KE-GPR
Die Fahrzeuge des Herstellers Hansa Waggonbau zeichnen sich durch sehr hohe Laufruhe auch bei hohen Geschwindigkeiten aus und sind voll klimatisiert.
Die elf Schlafabteile sind mit jeweils drei ausklappbaren Betten (in Tagesstellung drei gepolsterte Sitzplätze) ausgestattet und besitzen je ein Waschbecken. In den späten Nutzungsjahren wurde in einer der beiden Toiletten an den Wagenenden eine Dusche eingebaut. Ein Wagenende besitzt ein Dienstabteil für den Schlafwagenschaffner, in dem Vorräte gekühlt gelagert wurden und ein Frühstück zubereitet werden konnte.
Der Wagen wurde inzwischen von den Mitarbeitern des DB Museums Koblenz äußerlich aufgearbeit und mit dem roten Ursprungsanstrich und gelber Originalbeschriftung der DSG versehen. Er ist ein Wagen der ersten Serie mit Drehgestellen der Bauart München-Kassel.

Lebenslauf des Fahrzeugs DSG 33233

Hersteller Hansa Waggon, Bremen
Fabrik-Nr. unbekannt/1959
Indienststellung 1959
Bezeichnungen 1960: WLABümh-33 DSG 33223
1976: WLABmh 174 71 80 71-40 823-8
19??: WLABmh 174 61 80 71-41 823-9
1990: WLABmh 174 61 80 71-30 003-1
Ausmusterung 31.10.2002
Eigentümer DB Museum, Standort Koblenz

« Zurück